Präventivdienstleistungen • Organisation betrieblicher Sicherheit

Betriebliche Information und Unterweisung

Beide Themen werden gesetzlich durch das AschG (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz) definiert. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sind wir in der Lage Sie effektiv zu diesen Themen zu unterstützen. Unabhängig ob es beispielsweise um die Anwendung einer Persönlichen Schutzausrüstung geht oder die Verwendung von gefährlichen Arbeitsmitteln bzw. gefährlichen Stoffen sind wir in der Lage abgestimmt auf Ihren Betrieb die passende Information oder Unterweisung vorzubereiten oder durchzuführen. Sofern wir für Sie die Unterweisung durchführen stellen wir sicher, dass ein entsprechender Nachweis darüber für Ihre Dokumentation erstellt wird.


Wir bieten an:

  • Arbeitssicherheit laut ArbeitnehmerInnenschutzgesetz ASchG
  • Richtige Anwendung der persönlichen Schutzausrüstung
  • Sicheres Verhalten am Arbeitsplatz
  • Mitarbeiterunterweisungen
  • Verhalten im Brandfall

Auszug aus dem AschG:

Information

  1. § 12. Arbeitgeber sind verpflichtet, für eine ausreichende Information der Arbeitnehmer über die Gefahren für Sicherheit und Gesundheit sowie über die Maßnahmen zur Gefahrenverhütung zu sorgen. Diese Information muß die Arbeitnehmer in die Lage versetzen, durch eine angemessene Mitwirkung zu überprüfen, ob die erforderlichen Schutzmaßnahmen getroffen wurden. Diese Information muß während der Arbeitszeit erfolgen.
  2. Die Information muß vor Aufnahme der Tätigkeit erfolgen. Sie muß regelmäßig wiederholt werden, insbesondere wenn dies auf Grund sich ändernder betrieblicher Gegebenheiten erforderlich ist, weiters bei Änderung der maßgeblichen Arbeitnehmerschutzvorschriften und bei neuen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes.
  3. Arbeitgeber sind verpflichtet, alle Arbeitnehmer, die einer unmittelbaren erheblichen Gefahr ausgesetzt sein können, unverzüglich über diese Gefahr und die getroffenen oder zu treffenden Schutzmaßnahmen zu informieren.
  4. Die Information muß in verständlicher Form erfolgen. Bei Arbeitnehmern, die der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig sind, hat die Information in ihrer Muttersprache oder in einer sonstigen für sie verständlichen Sprache zu erfolgen. Arbeitgeber haben sich zu vergewissern, daß die Arbeitnehmer die Informationen verstanden haben.
  5. Den Arbeitnehmern sind erforderlichenfalls zur Information geeignete Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Abs. 4 zweiter und dritter Satz gilt auch für diese Unterlagen. Bedienungsanleitungen betreffend Arbeitsmittel sowie Beipacktexte, Gebrauchsanweisungen und Sicherheitsdatenblätter betreffend Arbeitsstoffe sind den betroffenen Arbeitnehmern jedenfalls zur Verfügung zu stellen. Diese Unterlagen sind erforderlichenfalls am Arbeitsplatz auszuhängen.
  6. Die Information der einzelnen Arbeitnehmer gemäß Abs. 1, 2, 4 und 5 kann entfallen, wenn Sicherheitsvertrauenspersonen bestellt oder Belegschaftsorgane errichtet sind, diese entsprechend informiert wurden und eine Information dieser Personen zur wirksamen Gefahrenverhütung ausreicht. Dabei sind Inhalt und Zweck der Information sowie die bestehenden Gefahren und betrieblichen Gegebenheiten zu berücksichtigen.
  7. Wenn weder Sicherheitsvertrauenspersonen bestellt noch Belegschaftsorgane errichtet sind, sind alle Arbeitnehmer in allen in § 11 Abs. 7 angeführten Angelegenheiten zu informieren und sind ihnen die angeführten Unterlagen zur Verfügung zu stellen.

Unterweisung

  1. § 14. Arbeitgeber sind verpflichtet, für eine ausreichende Unterweisung der Arbeitnehmer über Sicherheit und Gesundheitsschutz zu sorgen. Die Unterweisung muß während der Arbeitszeit erfolgen. Die Unterweisung muß nachweislich erfolgen. Für die Unterweisung sind erforderlichenfalls geeignete Fachleute heranzuziehen.
  2. (2) Eine Unterweisung muß jedenfalls erfolgen
    1. vor Aufnahme der Tätigkeit,
    2. bei einer Versetzung oder Veränderung des Aufgabenbereiches,
    3. bei Einführung oder Änderung von Arbeitsmitteln,
    4. bei Einführung neuer Arbeitsstoffe,
    5. bei Einführung oder Änderung von Arbeitsverfahren und
    6. nach Unfällen oder Ereignissen, die beinahe zu einem Unfall geführt hätten, sofern dies zur Verhütung weiterer Unfälle nützlich erscheint.
  3. Die Unterweisung muß auf den Arbeitsplatz und den Aufgabenbereich des Arbeitnehmers ausgerichtet sein. Sie muß an die Entwicklung der Gefahrenmomente und an die Entstehung neuer Gefahren angepaßt sein. Die Unterweisung muß auch die bei absehbaren Betriebsstörungen zu treffenden Maßnahmen umfassen. Die Unterweisung ist erforderlichenfalls in regelmäßigen Abständen zu wiederholen, jedenfalls dann, wenn dies gemäß § 4 Abs. 3 als Maßnahme zur Gefahrenverhütung oder in einer Verordnung zu diesem Bundesgesetz festgelegt ist.
  4. Die Unterweisung muß dem Erfahrungsstand der Arbeitnehmer angepaßt sein und in verständlicher Form erfolgen. Bei Arbeitnehmern, die der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig sind, hat die Unterweisung in ihrer Muttersprache oder in einer sonstigen für sie verständlichen Sprache zu erfolgen. Arbeitgeber haben sich zu vergewissern, daß die Arbeitnehmer die Unterweisung verstanden haben.
  5. Die Unterweisung kann auch schriftlich erfolgen. Erforderlichenfalls sind den Arbeitnehmern schriftliche Betriebsanweisungen und sonstige Anweisungen zur Verfügung zu stellen. Diese Anweisungen sind erforderlichenfalls am Arbeitsplatz auszuhängen. Abs. 4 zweiter und dritter Satz gilt auch für schriftliche Anweisungen.

Fragen?

Ingenieure
Schieler & Braunsteiner OG

Tuttenhofstrasse 30
2103 Langenzersdorf

t:+43 (0) 664 340 45 88
e: office@preventive.at

Ausbildung vom Profi

Sichern Sie sich jetzt Ihre Ausbildung beim Profi.

Dienstleistung

POS für SIE

Schützen auch Sie durch Nutzung unseres Leistungsangebotes zum umfassenden Sicherheitsmanagement die Leistungsfähigkeit Ihres Untersnehmens.

Kontakt

Ingenieure
Schieler & Braunsteiner OG

Tuttenhofstrasse 30
2103 Langenzersdorf

t:+43 (0) 664 340 45 88
e: office@preventive.at

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.